urbEXPO 2016

Im Sommer 2016 wurden einige Bilder von mir bei der urbEXPO ausgestellt.

urbEXPO ist ein Kunstwort, das sich ursprünglich aus den Abkürzungen UrbEx für Urban Exploration und EXPO für Ausstellung zusammensetzte. Da sich die Veranstalter der urbEXPO von den aktuellen Entwicklungen innerhalb der sogenannten UrbEx-Szene distanzieren, ist die Definition von urbEXPO als „Urban Exposition“ wesentlich treffender.

Unabhängig davon, welche Interpretation des Titels urbEXPO man bevorzugt, der  zentrale Inhalt der urbEXPO ist eine Fotografieausstellung, die sich mit den Themen Lost Places und Ästhetik des Verfalls auseinandersetzt.

Das erklärte Ziel der Ausstellung ist die künstlerische Vermittlung und Bewahrung von Orten, die – aus welchen Gründen auch immer – ins Abseits der gesellschaftlichen Wahrnehmung gerutscht sind, obwohl sie während ihrer aktiven Zeit einen hohen Stellenwert besaßen – sei es (welt-)politisch, gesellschaftlich oder wirtschaftlich. Die Fotografieausstellungen zur urbEXPO will die Menschen auf künstlerisch-ästhetische Weise an zentrale Themen wie Kunst, (Zeit-)Geschichte, Politik, Architektur und Gesellschaft heranführen und Bedeutsames aus der Vergangenheit vor dem Vergessen bewahren.

Das Konzept der urbEXPO geht auf den Bochumer Fotografen und Multimediakünstler Olaf Rauch zurück. Ende 2011 entwarf er die Grundidee der urbEXPO und setzte sie erstmals im August 2012 in der Rotunde/ Alter Bochumer Hauptbahnhof erfolgreich um.
[Quelle des Texte www.urbEXPO.eu]

In diesem Jahr war ich dann einer der 25 Fotokünstler. Den Trailer zur urbEXPO 2016 vom 20. August bis 4. Septembr 2016 im Schlegel-Haus, Bochum könnt Ihr Euch gleich hier anschauen.

Der Ausstellungskatalog im Format 21×21 cm enthält alle 81 Exponate der urbEXPO 2016 und präsentiert Arbeiten folgender Künstler:

„urbEXPO 2016“ weiterlesen

Photo + Adventure in Duisburg am 11. und 12. Juni 2016

Die Photo+Adventure bietet drei spannende Themenfelder im Rahmen eines einzigartigen Events: Fotografie, Reise und Outdoor. Auf der Messe findet man Hersteller und Experten mit den neuesten Trends und Themen. Man kann dort alles anfassen, ausprobieren, das Equipment vervollständigen und die nächste Reise planen.
Also der ideale Ort zum Shoppen. Gleichzeitig bieten die Ausstellungen und Vorträge sowie die Möglichkeit des Austausch Brancheninsidern unzählige inspirierende Momente.

Begleitet wird die Photo+Adventure von einem  Workshop- und Seminarprogramm.

Ich werde hingehen, wer mag, kann mir eine Nachricht schicken und wir können uns in diesem Rahmen gerne persönlich kennen lernen.

Hier die Adresse:
Landschaftspark Duisburg-Nord, Emscherstr. 71, 47137 Duisburg

Hier der Link zur Veranstaltung mit allen Informationen zur Messe und Rahmenprogramm -> http://photoadventure.eu/