Spukhaus im Ruhrgebiet

_MG_5677Alte Industriegebäude, Krankenhäuser, das alles hat seine Reize, aber besonders gerne besuchen wir Privathäuser. Diese haben irgendwie immer eine ganz besondere Atmosphäre und es ranken sich meist allerlei mystische Erzählungen darum. So auch beim Objekt, dass wir im Herbst 2015 besucht haben. Das Haus liegt am Ende einer kleinen Seitenstraße mitten im Ruhrgebiet, versteckt hinter Bäumen und Büschen. Es wird rumerzählt, dass sich der Besitzer des Hauses vor langer Zeit dort erhängt haben soll.

Das Gebäude konnten wir durch ein Loch in der Wand betreten und fanden _MG_5612ein wüstes Chaos vor. Wie so oft in solchen Gebäuden, die seit vielen Jahren leer stehen.

Die Besitzerin des Hauses soll vor über 10 Jahren verstorben sein. Die Söhne hatten wohl aus finanziellen Gründen keine Möglichkeit das Haus weiter zu tragen. Warum man es nicht einfach vermietet hat, frage ich mich da wirklich.

Die Exkursion bot aber, bei allem Chaos interessante Fotomöglichkeiten und Einblicke in das Leben der Besitzer.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.