Viva Lancia

Autos, oder besser gesagte alte Autos, findet man beim Besuch von Lostplaces ja durchaus häufiger.
In einer Kleinstadt in Belgien gab es aber eine echte Überraschung. Völlig unscheinbar findet man dort, direkt an einer Straße gelegen, ein Haus.

Nichts spektakuläres, also erst mal umrunden. Also schauen wir uns mal an, wohin denn der Seitenweg so führt. Wir ducken uns unter den Bäumen, die unseren Weg säumen und gelang so in den Garten.

Hier entdecken wir keinen alten Zier- oder Nutzgarten, sondern Autos. Nach näher Betrachtung sind es insgesamt 12 Autos, die bereits ziemlich gezeichnet sind.
Kaputte Windschutzscheiben, Rost, Verbogenes Metall, Ausgeschlachtet und die Natur hat sich natürlich auch ausgebreitet. Da fragt man sich, da man keine Werkstatt o.ä. sieht, was der Eigentümer hiermit im Sinn hatte.

Mit der Kamera in der Hand versuchen wir die vielen sich bietenden Impressionen festzuhalten. Die Ergbnisse findet ihr in nachfolgender Galerie.

 

 


Autor: Thomas Gerwert

Hobbyfotograf mit Fokus auf Lost Places / Urban Exploration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.